Ich sauge …. Meine Fenster ….

*Werbung*

Ein sehr feines Helferlein für den Haushalt möchte ich Euch heute vorstellen:

                               AEG Fenstersauger WX7-90A2B

Fenster putzen gehört für mich fast in meine „Abneigungs-Klassifizierung der 3 B´s“  ( Backen, Bügeln und Basteln wird von mir vermieden ). Fenster putzen gehört ganz eindeutig an die 4. Stelle der zu vermeidenen Tätigkeiten.

Aber Dank *AEG kann ich meine Fenster nun ganz einfach reinigen und absaugen – nicht einmal die Hände werden nass. Sehr gespannt machte ich mich mit meiner Kollegin Tanja als erstes an die großen Fenster meines Arbeitsplatzes. Auch mein Chef stand erwartungsvoll hinter uns und ließ es sich nicht nehmen uns in unserem „Tun“ zu verbessern.

Ausstattungsmerkmale
  • Softer Ein-/Ausschalter
  • Lithium-TurboPower-Akku, 2100mAh – 90 min Laufzeit – Reinigungsleistung 270 m2
  • Leistungsstarker und besonders leiser Motor mit optimalen Luftstrom – 60db(A)
  • Druckknopf für Saugdüse/Wassertank
  • Ausstattung inklusive: 250 ml Sprühflasche mit Mikrofaser-Wischbezug (60C° waschbar), 20 ml Glasreinigerkonzentrat, 170 mm Saugdüse mit Abziehlippen, Aufbewahrungsbox mit Klickverschluss und Tragegriff
  • Breite Saugdüse mit 290 mm
  • 3 LED-Ladekontrollleuchte
  • Abziehlippen aus Naturkautschuk
  • 110 ml Wassertank, abnehmbar, zerlegbar, spülmaschinenfest
  • Handliche Form, ausgewogenes Gewicht, ergonomischer Griff

       

Die Sprühflasche wird mit Reiniger befüllt ( ob Glasreiniger oder 1 Tropfen Spüli – egal, funktioniert beides ) und dann geht es los. Laut beiliegender Gebrauchsanweisung in „Bildform“ hat man den Dreh schnell raus.

S-Methode: Reinigung in einem Zug ohne Absetzen – wie bei der professionellen Fensterreinigung.

 Also schön in weit schwingenden Bögen die Fenster einsprühen und gleichzeitig reinigen. Tanja steht draußen, erledigt die Arbeit gewissenhaft – während ich die Fotos für diesen Bericht mache. Unser Chef steht hinter mir, grinst und meint:

„Das wird nix“. Er sollte Recht behalten.

Im zweiten Arbeitsgang saugt Tanja die Fenster ordnungsgemäß von oben nach unten ab. Das Ergebnis:

Schlieren und Streifen. Enttäuschung macht sich breit.

Warum haben wir Streifen? Ganz klar: Draussen ist es zwar nicht sonnig, aber fast 30° warm. Somit trocknet der Reiniger schnell auf den Fenster – und wir haben nicht „feucht“ genug gearbeitet.

Ergo?  Chefsache!

Zügig und schnell bearbeitet er das Fenster erneut in der S-Methode und nutzt dabei viel häufiger die Sprühfunktion. Dann setzt er den leise surrenden Fenstersauger an und siehe da: Keine Streifen, keine Schlieren. Das Fenster ist blitzeblank.

Nun, da wir wissen wie es funktioniert waren die restlichen Fenster kein Problem mehr. Von Fenster zu Fenster machte es mehr Spaß – ja richtig gehört: Fensterputzen kann Spaß machen Dank dem AEG Fenstersauger WX7-90A2B

       

Für die weiteren Fenster wurde sich also „beidhändig bewaffnet“. 

Die Arbeitsschritte:

1. Sprühen

Ein Profi wie der WX7 kommt selten allein. Mitgeliefert wird eine wiederbefüllbare 250 ml Sprühflasche mit einem waschbaren Wischeraufsatz inklusive einer Füllung Glasreinigerkonzentrat. ( 1 Tropfen Spüli oder Glasreiniger geht auch )

2. Wischen

Die optimal durchdachte Wischerform und die handliche Sprühflasche ermöglichen besonders effiziente Reinigungsergebnisse und leichteres Erreichen aller Ecken und Kanten. Dank Klettband ist ein einfaches Wechseln des 60°C waschbaren Mikrofaserbezuges möglich.

3. Absaugen

Jetzt spielt der WX7 seine wahre Stärke aus, denn Schmutz und Feuchtigkeit saugt er kraftvoll von der Scheibe. Keine Schlieren, keine Streifen, keine Tropfen – einfach nur perfekt sauber.

4. Einfaches Entleeren und Reinigen

Der 110 ml große Tank kann mit einem Handgriff entnommen und entleert werden. So entsorgt Ihr Schmutzwasser einfach, gründlich und hygienisch. Nach dem Gebrauch lässt sich der Wassertank zerlegen und somit gründlich und bequem im Geschirrspüler reinigen – so entstehen keine unangenehmen Gerüche.

Ebenso zuverlässig lassen sich natürlich auch Spiegel, Fliesen oder Glastische reinigen. Quasi ein Allrounder für alle glatten Oberflächen.

Wer sich jetzt die Frage stellt: „Und was machst Du mit den Rahmen und Ecken?“  fragt zurecht. Die Rahmen sollten am besten vorher gereinigt werden. Das der Fenstersauger diese nicht schafft erklärt sich wohl von selber. Ecken und Kanten sollten noch mit einem Mikrofasertuch „nachgearbeitet“ werden. Aber da das Reinigen und Saugen so schnell geht, stört mich persönlich das wenig.

Mein Fazit

Wenn Schwiegermutti sich mal wieder 10 Minuten vor „Kaffeezeit“ zum Besuch anmeldet, meine Fenster aber eher aussehen als wäre draußen eine Nebelwand trotz 30° im Schatten: Kein Problem! Ich brauche nur einige Minuten um die Sonne hereinzulassen dank dem AEG Fenstersauger WX7-90A2B  🙂

Wie putzt Ihr Eure Fenster? Über Kommentare freue ich mich natürlich

 

15 Kommentare zu “Ich sauge …. Meine Fenster ….

  1. Ich lasse meine Fenster putzen 🙂
    Mein Mann ist Fensterputzer , allerdings fällt es EXTREM auf , wenn er sie dann mal eeeendlich geputzt hat , also es daaaauert …
    Das Teil erscheint mir sehr praktisch !
    liebe grüße dajana

    Gefällt 1 Person

  2. Ich teste gerade den selben Sauger und habe das Problem, dass ganz unten an den Fenstern der Winkel verändert werden muss, weil Boden oder Fensterbrett km Weg sind. Auch wenn ich von unten nach oben sauge werde ich diesen Restschlurz nicht los und muss doch mit einem Tuch nachwischen…

    Gefällt 1 Person

  3. Moin, ich hab so ein ähnliches Ding, nur andere Firma. Wobei ich im allgemeinen aber nur mit klarem Wasser spüh und absauge – geht auch und ist dann auch ohne schmieren. (Mein Sauger hat aber so eine Art Schmutzfänger drin. Auch wenn Optisch unschön und recht laut – es funktioniert – was will Frau mehr! )

    Gefällt 1 Person

  4. Ich hatte hier auch mal einen Fenstersauger, wie gesagt hatte, als meine Tochter auszog fand sie ihn so Klasse, das ich ihn ihr überlassen habe 🙂 nun putz ich wieder per Hand
    LG Leane

    Gefällt 1 Person

  5. Huhu Perdita,

    wir gönnen uns ein paar Mal im Jahr den Luxus eines Fensterputzers, aber natürlich muss ich trotzdem zwischendurch selbst mal Hand anlegen und dafür benutze ich ein ähnliches Helferlein wie du es hast, nur halt ein Konkurrenzprodukt. Ich möchte es nicht mehr missen. 🙂

    Herzliche Grüße – Tati

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s