Und auf Einmal ist es Still ….

….. und das Telefon klingelt nicht mehr.

Seit fast 53 Jahren bin ich eine Tochter und ich werde es immer bleiben. Zeit meines Lebens wurde ich erzogen, unterwiesen und erinnert: Hast Du genug getrunken, Taschentücher eingesteckt, ernährst Du Dich gesund?

Es hat mich genervt, das meine Mutter ständig angerufen hat um all diese Belanglosigkeiten zu erörtern! Und jetzt? Meine Mutti ruft nicht mehr an – und es ist viel zu Still in meinem Leben dadurch.

War ich eine gute Tochter? Ja – ich denke schon. Jedoch habe ich versäumt den Anrufen von Ihr Aufmerksamkeit zu zollen, zuzuhören und Interesse an Ihrem Leben zu zeigen – warum auch? Mutti ist doch ewig da!

Leider nein – nun gibt es meine Mutter nicht mehr.

War es wirklich so schwer nur mal zu reden? Zuzulassen mich unterweisen zu wollen? Ich habe keine Kinder und die Antwort werde ich nicht mehr kennenlernen. Aber eines weiß ich heute:

Hört zu, haltet fest an Euren Müttern und Vätern. Viel zu schnell kann es vorbei sein! Und dann ist da eine Lücke, welche nie wieder geschlossen werden kann!

Ewig, in Liebe und Gedenken – Schlaf gut Mutti!

2015-02-06-22-01-34

 

13 Kommentare zu “Und auf Einmal ist es Still ….

  1. Ich habe letztens bei Facebook ein Bild gesehen. Da war ein älterer Herr drauf abgebildet und sinngemäß folgender Text: Der ältere Herr sagte im Handygeschäft zu dem Fachmann: „Mein Handy ist kaputt.“ „Das Handy ist völlig in Ordnung, es ist nicht kaputt“, entgegnete der Fachmann und der Herr fragte: „Und warum rufen dann meine Kinder nie an?“ Sehr traurig, aber es ist leider so. Man ist zu sehr mit sich selbst und seinem Leben beschäftigt… Arbeit, Hobbys, evt. Kinder und vieles mehr. Obwohl wir die wichtigen Menschen in unserem Leben mit nur einem Anruf, einem kurzen Besuch sehr glücklich machen können, sagen wir uns oft: Ach, mach ich morgen. Doch wer weiß schon was morgen ist. Nach deinem Beitrag werden sich jetzt einige Leser/innen vielleicht Besserung geloben, was aber nach ein paar Wochen wieder in den Hintergrund rücken wird.
    Ich übermittel dir tiefes Mitgefühl. Fühl dich herzlich umarmt von mir… Sabrina

    Gefällt 2 Personen

  2. Liebe Perdita,
    Ich drück dich mal aus der Ferne. Wir haben diese Woche auch meine Schwiegermutter beerdigt. Sie war sehr lange, sehr krank und das Sterben war ein langer, schwieriger Weg. Sowohl für die Söhne als auch für meine Schwiegermutter. war das letztmalige Einschlafen eine Erlösung. Wir waren seit Jahren auf den Tag vorbereitet. Von daher war es keine Überraschung.
    Ich selbst habe zu meiner eigenen Mutter ein sehr schwieriges und vor allem liebloses Verhältnis……
    glg Brigitte

    Gefällt 2 Personen

  3. Liebe Perdita,
    Du hast mein tiefstes Mitgefühl.
    Da fühlt man sich wieder ganz klein und ist tatsächlich wie ein verlassenes Kind. Auch ich musste Mama nach einer schweren Krankheit gehen lassen. Zum Glück war sie in meiner Nähe und ich konnte ihr täglich die Hand halten. Unsere Bande waren bis zum Schluss immer sehr eng und werden es auch ewig bleiben. Weil sie 15 Jahre gegen den Krebs kämpfte, haben wir jeden Tag sehr wertgeschätzt.
    Ich weiß, dass Du bei ihr warst, sicher hat es ihr gut getan.
    Alles Gute für dich.
    Marion

    Gefällt 2 Personen

  4. Oh, ich wünsche dir viel kraft für alles Kommende. In deinem Herzen wird sie auf jeden Fall weiterleben. Ich musste beim lesen an meine Oma denken. Bin während meiner Schulzeit immer bei ihr vorbei gefahren, und im Winter immer ohne Mütze und schal. Wie oft sie am Fenster stand und mir gesagt hat, ich solle mich warm anziehen, kann ich nicht sagen. Sie lebt auch schon jahre nicht mehr und trotzdem schau ich immer zum Fenster, wenn ich an der Wohnung vorbei komme. Sie fehlt mir immer noch sehr. Ich drücke dich ganz fest. Liebe Grüße britti ♡

    Gefällt 2 Personen

  5. Oh Perdita, das klingt so traurig und das ist es auch. Du hast so recht mit dem was du schreibst. Irgendwann wird meine Mutti mich auch verlassen müssen und alleine der Gedanke daran ist unerträglich. Ich drück dich! ❤ ❤ ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s