Back Dein Brot – Part II

Eine Backmischung von Back Dein Brot hatte ich Euch im Part I schon vorgestellt. Heute zeige ich Euch zwei Weitere:

20160618_164338 20160618_165136

Back dir Brezen – oder, wie in meinem Fall: Laugengebäck

Da ich kein Vertrauen in meine Brezen – Form – Technik hatte, habe ich mich ganz einfach für Laugengebäck entschieden. Die Zutaten:  Dinkelmehl T630, Dinkelsauerteig, Salz, Malzmehl sowie in extra Tütchen: Trocken-Hefe, Natronpulver, Brezensalz.

Den Teig zubereiten wie auf der Packungs-Rückseite beschrieben. Superleicht und denkbar einfach. Hinzu kommen nur noch 300ml Wasser und 3 Esslöffel Öl. Sobald der Teig sich 30 Minuten „ausgeruht“ hat, wird er zu Brezen geformt – oder für die Grobmotoriger wie ich es bin – zu „irgendetwas“ in Brötchenform.

Im nächsten Schritt werden die Backstücke gelaugt. Hierzu in einem Topf 1 Liter Wasser aufkochen mit dem Natronpulver – Vorsicht: sprudelt sehr stark. Nun den Topf vom Herd nehmen und die Brötchen einzeln ca. 45 Sekunden in die Lauge halten. Zum Abtropfen auf einen Rost mit Backpapier. Nun werden sie mit dem Brezensalz bestreut und dürfen im vorgeheiztem Ofen Platz nehmen. Die Brezen sollten 13 – 16 Minuten gebacken werden. Mein Laugengebäck habe ich etwa 20 Minuten im Ofen gehabt, da sie ja dicker sind. Und das Ergebnis? KÖSTLICH!!!

Meine 3. Brotbackmischung: Urgetreide – Brot

20160627_102433

Die Zutaten:

Dinkelmehl, Sonnenblumenkerne, Amaranthflocken, Einkorn gemahlen, Kamut gemahlen, Dinkel-Sauerteig, Brotgewürz und Hefe. Natürlich alles in Bio – Qualität!

Auch hier den Teig zubereiten wie auf der Rückseite erklärt. Den fertigen Teig 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Danach formen wie man gerne mag – oder den Teig in eine Kastenform füllen. In Ermangelung einer Brotbackform kam mein Urgetreide-Brot ganz einfach in eine Kuchenform.

Bei 220 Grad 10 – 15 Minuten „anbacken“. Dann die Temperatur auf 180 Grad reduzieren und weitere 45 Minuten fertig backen.

Und dieses Ergebnis? Schaut selber:

20160626_144241

Bei der Fertigmischung Urgetreide fehlt mir persönlich etwas Salz. Aber das lässt sich mit gesalzener Butter doch leicht ausgleichen. Und wer sagt eigentlich, das ein Brot nicht in einer Kuchenform gebacken werden darf/kann? Sieht doch toll aus und „macht was her“.

BackDeinBrot.de ist eine Marke der Kunstmühle Hofmeir.

Die Kunstmühle Hofmeir ist eine Handwerksmühle in Familienbesitz mitten in Oberbayern. Mittlerweile ist die zigste Generation mit Herz und Verstand an der Getreideverarbeitung zu besten Mehlen tätig.

Mehr Infos zu unserer Mühle auf: www.kunstmuehle.de

Früher dachte ich immer: Backen ist so gar nichts für mich. Aber mittlerweile habe ich richtig Spaß daran gefunden. Ich gehe jetzt gleich mal bei Back Dein Brot mir eine eigene Mischung zusammenstellen. Kommt jemand mit?   Hier  entlang.

Vielen Dank an Back Dein Brot für die freundliche Unterstützung des Bloggertreffens #bssst2016

 

4 Kommentare zu “Back Dein Brot – Part II

  1. Hihi, dein Brot in der Kuchenform sieht super aus. Da wäre ich vermutlich nicht drauf gekommen. 😉

    Mmmh… das Laugengebäck sieht total lecker aus… habe ich schon länger nicht mehr gegessen, geschweige denn mal selbst gemacht. Müsste ich definitiv mal ausprobieren. 🙂

    Viele Grüße
    Bloody

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s