Knallköm ! ? Sekt was sonst?

Als Eva mir erzählte, das Knallköm ein Sponsor bei unserem Treffen #BiP16 sein würde, dachte ich zuerst an Schnaps = Kööm (Ostfriesisch für Schnaps). Ich sollte mich sehr täuschen:

20160507_170049

Im Februar 2014 stieß die Hamburger Stickerei „ELBSTICKER“ nach einiger Recherche auf das offiziell einzige, plattdeutsche Wort für Sekt: KNALLKÖM. Grund genug, eine gleichnamige Marke zu entwickeln.

„Der Name soll Programm sein und alles einschließen, was man mit Norddeutschland verbindet. So entstand das maritime Design mit Anker und markigen Sprüchen wie „Wat mutt, dat mutt!“ und „Ein Gruß aus dem Norden!“. Die Geschmacksrichtungen „drög“ und „halfdrög“ sorgen regelmäßig für ein Schmunzeln bei Kunden und Gästen und selbst ein Bayer weiß mit unserem Piccolo „De Lütte Knallköm“ etwas anzufangen.
Aber Design ist nicht alles! Unser Anspruch geht weiter. Der Knallköm sollte ein hochwertiges, deutsches Produkt sein, gleichbleibend gute Qualität bieten, auch in größeren Mengen abfüllbar sein und vor allem eins: schmecken! An dieser Stelle mussten wir den einzigen Kompromiss eingehen, denn wer trinkt schon gerne Sekt von einer „friesischen Sturmtraube“.
Da die besten deutschen Weine aus Süddeutschland kommen, entschieden wir uns für die Kooperation mit einer der ältesten deutschen, privat geführten Sektkellereien aus dem Württembergischen.“ ( Quelle Knallköm ).

Sehr gerne stelle ich Euch die Sorten vor:

20160529_192654

NAVIGATOR

Wie der Name schon vermuten lässt ist der Navigator für den „(See) Fahrer“ – alkoholfrei. An einem sonnigen Sonntag Nachmittag habe ich mir – ohne auf das Etikett zu schauen – ein Flasche geöffnet. Ich wollte halt verkosten ohne zu Wissen welche Sorte ich gerade trinke.

Der Geschmack des „Navigators“ unterscheidet sich in keinster Weise von einem Sekt „mit Alkohol“. Das habe ich wirklich nicht rausgeschmeckt!

0,75 l / 6,99 €

20160508_112212

Nach dem Navigator konnte ich mir also noch ein Fläschchen gönnen: Rosè halfdrög – des Käpt`nsfrau zweite Liebe

Ein sehr milder und aromatischer Rose-Sekt und ein Gaumenschmeichler. Seine 11,5 Vol% schmecke ich kaum raus – ein halbtrockenes Leckerchen. Ebenfalls erhältlich, wie auch bei den anderen Sorten, als Piccolo „De Lütte“

0,75 l / 7,29€  +   0,25l/ 2,59€

20160529_192729

 

 

 

Der Dritte im Bunde: „halfdrög“ (hell) für anspruchsvolle Genießer. Auch das ist ein Sekt an welchem ich nichts, aber auch gar nichts, auszusetzen habe.

Ein aromatischer, vollmundiger Sekt für jede Gelegenheit.  0,75 l/ 6,99€  + 0,25l / 2,49€

 

 

Und mein Favorit? Kommt jetzt: „drög“ – so trocken wir der nordische Humor (oder wie ein Borkumer sagen würde: so dröch as de nordische Charme  )

delivermessagepart

Noch nicht ganz geöffnet – da war er auch schon wieder alle. Der Geschmack ist wirklich der „Knaller“. Für meine nächste Party werde ich diesen Sekt ganz Gewiss nachkaufen!  0,75 l / 6,99€

Ebenfalls bei Knallköm erhältlich sind ganz zauberhafte „Dessous für Flaschen“. Wer eine schöne Verpackung für ein Mitbringsel braucht sollte sich den „Nettbüdel Glitter“ einmal ansehen ( Nettbüdel = Netzbeutel ). Oder die Geschenkbox „Maritim“: Holzbox mit Wunschsekt 0,75l, maritim verpackt im Fischernetz und Muscheln.

Auf den Geschmack gekommen? Ja? Na dann mal los und  HIER  entlang.

Für mich auf alle Fälle war das nicht der letzte Knallköm den ich getrunken habe – und das ist eine Notiz an mich selber   🙂

Vielen Dank für die freundliche Unterstützung des Bloggertreffen „Blog im Pott“  #BiP16

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s