HUMMELBEE – Backen mit Genuss

Hummelbee lernte ich auf unserem Treffen „Stay Simple-Stay true“ kennen, jedoch erst im 2. Anlauf. Da mir ein ganzer Karton mit Produkten auf sehr „merkwürdige Weise“ abhanden gekommen war, u. a. auch mein Backhelfer von Hummelbee, meldete sich Philipp aus dem Team von Hummelbee und schickte mir umgehend Ersatz nach. Hierfür meinen herzlichsten Dank an Philipp!!!

20160608_164145    20160608_164250

Und ich durfte mir sogar selber etwas aussuchen aus dem riesigen Sortiment. Meine Wahl viel auf Amerikaner Happy Sunflower. Nun bin ich nicht gerade die „Bäckerin vorm Herrn“, gehört doch Backen zu den 3 B´s in meinem Haushalt, welche ich versuche zu vermeiden: Backen, Bügeln und Basteln. Aber mit diesem Backhelfer sollte doch selbst mir ein vernünftiges Ergebnis gelingen, so meine heimliche Hoffnung. Also machte ich mich letzten Sonntag ans Werk denn am Montag wollte ich meine Kollegen mit meiner Backkunst beeindrucken. Ist es mir gelungen? Schaun wir mal …

Zutaten: Dinkelmehl 630*, Puderzucker*, Kartoffelmehl*, Rohrohrzucker*, Weinsteinbackpulver*, getrocknete Zitronenschale*, 
gemahlene Vanille*

*=aus kontrolliert biologischem Anbau
Kann Spuren von Sesam, Mandeln, Hasel- und Walnüssen enthalten.

In den zauberhaften Stoffbeuteln von Hummelbee ist fast alles enthalten was benötigt wird. Für die Amerikaner brauchte ich nur noch 150g weiche Butter und 3 Eier sowie für die Glasur 5 EL Zitronensaft. Die Backanleitungen sind an den Stoffbeuteln befestigt und sogar noch von Hand geschriebene Ergänzungen für eine vegane Variante. Alleine diese Liebe zum Detail begeistert mich.

Also erst einmal den Backofen vorheizen auf 180°, Backbleche einfetten und mit Backpapier belegen. Die weiche Butter wird mit den Eiern schaumig gerührt, die Backmischung dazu geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit Hilfe eines Löffels werden etwa 12 – 16 gleich große Teigberge auf die Bleche gegeben und auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten gebacken.

Alles kein „Hexenwerk“, das schaffte selbst ich Backmuffel.

20160608_173016

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Die Amerikaner waren mir sehr gleichmäßig gelungen und wollten nun ihre Glasur bekommen. Und schon hatte ich den „Salat“ – kein Zitronensaft im Haus. Also muß ich improvisieren und nehme ganz einfach Grapefruitsaft. Den Puderzucker in eine Schüssel geben und mit 5 EL Saft verrühren. Hiermit die flachen Seiten der Amerikaner gleichmäßig bestreichen.

Und natürlich musste ja was schief gehen – wer lesen kann ist klar im Vorteil: Die Glasur wird auf die KALTEN Amerikaner gestrichen. Macht man es wie ich auf die noch warmen bekommt man nicht die „milchige“ Glasur wie man sie kennt.

Also gut – erneutes Improvisieren. Ich schaue mich in der Küche um und mein Blick fällt auf ein Glas Nuss-Nougat-Creme. Einige Esslöffel rühre über dem Wasserbad mit Butter weich und bestreich hiermit meine Amerikaner. Nun alles schön abdecken und ab in den Kühlschrank.

Und was haben die Kollegen gesagt?

Nachdem sie sich von dem ersten Schock erholt haben das ich gebacken habe, stürzten sie sich über die Amerikaner. Meine Kollegin wollte sofort die Adresse von Hummelbee – nicht nur weil mein Backgut so lecker war, sondern weil sie das ganze Konzept und den goldigen Stoffbeutel so schön findet. Das ist aber auch wirklich ein schönes Geschenk oder Mitbringsel für jede Gelegenheit.

20160608_181203 Die Amerikaner waren umgehend und sofort verzehrt. Auch meine „Schokoglasur“ ist fest geworden.

Das war bestimmt nicht mein erster und letzter Versuch mit Hummelbee. Ab sofort werde ich nur noch 2 B´s vermeiden. Backen könnte meine heimliche Leidenschaft werden. Auf alle Fälle gehe ich jetzt noch mal den Shop besuchen und suche mir was Leckeres aus. Kommt Ihr mit?  HIER  entlang

„Mit Hummelbees Backhelfern zum Genusshelden werden! 100% Natur – Alles andere kommt bei uns gar nicht erst in den Beutel“

So die Aussage und Philosophie von Hummelbee. Und ja liebes Team von Hummelbee – ich bin Genussheldin geworden und werde in Zukunft öfters mit Euch backen!

4 Kommentare zu “HUMMELBEE – Backen mit Genuss

  1. Wir machen unsere an diesem Wochenende, weil wir ja Leons Geburtstagsfeier verschieben mussten weil er krank war. Ich freu mich schon drauf, und die Kids auch. Die sehen echt lecker aus!

    Gefällt mir

  2. Hallöchen,
    Amerikaner habe ich noch nicht selbst gebacken, auch wenn ich ganz gerne mal etwas backe. Da hast du mir sogar etwas voraus! 😉
    Sieht auf jeden Fall lecker aus und deine Improvisation fand ich ebenso super!

    Viele Grüße
    Bloody

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s